Aktuelles

Gemeinden im Wandel

Gemeinden im Wandel
Bericht zur Gemeindeversammlung

Am 23. April hat nach langer Zeit wieder eine Gemeindeversammlung stattfinden knnen. In der gemeinsamen Eucharistiefeier in der St. Suitbertus-Kirche stand das Evangelium vom Fischfang im Mittelpunkt: Nachdem die Netze erst leer bleiben, ermutigt Jesus, die Netze „auf der anderen Seite“ auszuwerfen. „Sie warfen das Netz aus und konnten es nicht wieder einholen, so voller Fische war es.“ (Joh 21, 6) Nach der Predigt von Propst Coersmeier konnten die Teilnehmenden dann aufschreiben, was sie bewegt und was sie an Mut machenden Impulsen mitnehmen.
In der anschlieenden Gemeindeversammlung, durch die der Vorstand des Gesamtpfarrgemeinderates fhrte, wurde dann „Willkommen geheien“ und „Abschied genommen“: Thomas Kemper, der seit 1. Januar in der St. Vincenz-Jugendhilfe arbeitet, wurde als Gemeindereferent verabschiedet. Ebenso gab es Dankesworte fr Pastor Weidemann, der im Sommer pensioniert wird. Seinen letzten Gottesdienst in unseren 4 Gemeinden wird Pastor Weidemann am 25.06.2023 in St. Suitbertus feiern. 

Als „neue Gesichter“ wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Katholischen Hochschulgemeinde, der spanisch sprechenden Gemeinde und den Pfarrbros willkommen geheien. Ein Dankeschn gab es auch fr das Ehrenamt. Stellvertretend fr das groe Engagement in den vier Gemeinden gab es Blumen fr zwei Ehrenamtliche, die nach vielen Jahren ihre Aufgaben in andere Hnde bergeben.

Propst Coersmeier und Elmar Hoffmann als Verwaltungsleiter des Pastoralen Raumes informierten ber Perspektiven der vier Gemeinden: Kleiner werdende Gemeindegren, sinkende Gottesdienstbesucherzahlen, weniger hauptamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger und die Situation einer „Kirche im Wandel“ werden auch in unseren Gemeinden deutlich und Konsequenzen sprbar. Immobilien kommen auf den Prfstand, Kooperationen mit anderen Trgern und Initiativen werden gesucht, nicht mehr alle Gottesdienste knnen wie gewohnt gefeiert werden,… Ergebnisse hierzu werden zeitnah vom GPGR verffentlicht. Aber auch ber neue Projekte konnte informiert werden: Alle vier Gemeinden werden sich als „Faire Gemeinde“ zertifizieren, das Welcome Caf fr Geflchtete wird fortgefhrt, eine weitere Gruppe kmmert sich um die Begrung von Neuzugezogenen und Glckwnsche fr Seniorinnen und Senioren.

Das leibliche Wohl whrend der Versammlung hatte der Festausschuss organisiert. Danke allen, die in Kirche und Saal ihren Teil zur Vorbereitung und Durchfhrung beigetragen haben.