Aktuelles

A Ceremony of Nine Lessons and Carols

Das Gottesdienstformat „A Festival of Nine Lessons and Carols“ trat im ausgehenden 19. Jahrhundert seinen Siegeszug durch die englischsprachige Welt an. Es wurde 1880 in der Kathedrale von Truro, Cornwall, erstmals aufgefhrt und wird, nachdem es seit 1918 im King‘s College, Oxford gefeiert wurde, durch die BBC in das gesamte Commonwealth-Gebiet bertragen. 

Es wird jeden Heiligabend am Nachmittag ausgestrahlt und jede Zuhrerschaft hat eine eigene Tradition parallel dazu entwickelt: Christbaumschmcken, Innehalten vom Weihnachtstrubel, Freunde treffen, kochen und backen, schnell noch letzte Geschenke basteln und verpacken…

In der Struktur der Feier dominieren die Biblischen Lesungen, die einen groen Bogen durch das Alte und Neue Testament schlagen, im Wechsel mit Advents- und Weihnachtsliedern. 

In unserer Adaption liest und deutet Prof. Dr. Egbert Ballhorn eine Auswahl von Bibelstellen in ungewohnten, teils eigenen bersetzungen. Die Bibeltexte kreisen um die groen Fragen: Wie kommt Licht in die Dunkelheiten? Was sind die groen Hoffnungsbilder fr die Menschheit? Wie kann es sein, dass der Friede der Welt mit einem Kind anfngt?

Biblische Lesungen, gefolgt von einem musikalischen Impuls: Adventslieder zum Zuhren und Mitsingen.

Als Musiker sind zu hren: Justin Mindt, Bariton, ein Blechblserquartett aus zwei Trompeten und Posaunen sowie DKM Simon Daubhuer mit Improvisationen an der Orgel.

Sonntag, 19. Dezember 2021, 16.00 Uhr Propsteikirche