Aktuelles

Andachten in der Fastenzeit

Gesang, Orgelchorle und Bibeltexte laden in der Fastenzeit dazu ein, das Leiden Christi zu meditieren, es mit dem Leiden vieler Menschen in der Welt zu verbinden und die Hoffnung auf das Gerettetwerden zu strken. Seit Jahrhunderten sind Passionsandachten eine bung im Mitleiden, eine Quelle von Trost in schweren Zeiten.

Wie bereits in den Adventsandachten, steht auch in der Fastenzeit jeweils ein Lied mit der Ver|Dichtung von Melodie und Text im Mittelpunkt. Die Strophen werden einzeln vorgelesen, danach musikalisch gedeutet und in Beziehung zu einem biblischen Text gestellt.

Freitag 26.2.2021 16.30h: Andacht in der Fastenzeit

„Aus tiefer Not ruf ich zu dir“

Freitag 12.3.2021 16.30h: Andacht in der Fastenzeit

„O Haupt voll Blut und Wunden“

Texte und Impuls: Prof. Dr. Egbert Ballhorn

Musik: DKM Simon Daubhuer

 

Markus-Passion. Lesung und musikalische Meditation

So reich die Tradition der Kirchenfeste, so zahlreich ihre Namen im Wandel der Zeiten. Der Fnfte Fastensonntag moderner Zhlung, gleichbedeutend mit dem Sonntag „Judica“, hie jahrhundertelang auch Erster Passionssonntag (in Abgrenzung zum Palmsonntag als Zweitem Passionssonntag).

Kalendarisch fllt der Tag dieses Jahr auf Sonntag, den 21. Mrz.

Um 17 Uhr liest Prof. Ballhorn die Passion des Evangelisten Markus in der bersetzung von Fridolin Stier (1902-1981).

Abwechselnd hierzu singt Simon Daubhuer Auszge der „Klagelieder Jeremiae“ und improvisiert an der Orgel.

Die hebrischen Gedichte der Klagelieder beginnen jeweils mit einem Buchstaben des Alphabets und schildern Leid und Trauer, wollen also umfassend klagen - „von A bis Z“ wie es im Deutschen heien kann.

So bildet sich eine Klammer zwischen Altem und Neuem Testament in Gott, der Anfang und Ende ist.