Aktuelles

Aktuelle Regeln für den Gottesdienstbesuch

Neu: Mund-Nasen-Schutz aucgh auf dem Sitzplatz!

Rolf-Jürgen Spieker Nach der aktuell gültigen Fassung der „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus“ für das Land Nordrhein-Westfalen müssen sich Besucherinnen und Besucher der Gottesdienste registrieren (vgl. §3  i.V.m.  §2a Abs. 1 CoronaSchVo NW).

Um im Falle von Corona-Erkrankungen Infektionsketten nachverfolgen zu können, sind vor jedem Gottesdienstbesuch Name, Adresse und Telefonnummer der Teilnehmenden zu erfassen – mehr Daten sind nicht erforderlich. Die Daten werden vier Wochen lang aufbewahrt. Die Daten sind vor dem Zugriff Unbefugter zu sichern und nach Ablauf der vier Wochen vollständig zu vernichten.

Wenn Sie das Datenblatt schon zu Hause ausfüllen möchten, können Sie es hier herunterladen und ausdrucken.

Weiterhin gelten für den Besuch der Gottesdienste und Messfeiern in der Propsteikirche die folgenden Regeln:

  • Der Eingang in die Kirche ist 30 Minuten vor dem Gottesdienst nur über die linke Eingangstür möglich. Bitte halten Sie vor der Tür den Mindestabstand von 1,50 m ein.
  • Das Tragen eines Mundschutzes ist aufgrund der rasant ansteigenden Infektionszahlen während des gesamten Gottesdienstes und auf dem Weg zum und vom Kommunionempfang vorgeschrieben.
  • Die Weihwasserbecken bleiben aus hygienischen Gründen geleert.
  • Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel.
  • Die Plätze in der Kirche sind markiert. Pro Markierung können auch zusammengehörende Personengruppen sitzen. Bitte beachten Sie dabei den Mindestabstand zu ihren Nachbarn.
  • Das Entzünden von Opferkerzen ist vor, während und nach den Gottesdienstzeiten nicht möglich.
  • Die kircheneigenen Gotteslobe können zurzeit leider nicht benutzt werden. Auf Gesang wird verzichtet.
  • Zu Beginn der Heiligen Messe wird die Kirche abgeschlossen. Sie können die Kirche während dieser Zeit über den Kreuzgang verlassen. Die Ausgangstüren sind entsprechend gekennzeichnet.
  • Der Friedensgruß erfolgt ohne Körperkontakt.
  • Die Austeilung der Kommunion erfolgt ohne Spendedialog – das heißt es wird bei der Austeilung und beim Empfang NICHT gesprochen.
  • Mundkommunion ist derzeit nicht möglich.
  • Die Kollekte erfolgt am Ende der Messe. Dazu sind Körbe am Ausgang aufgestellt.

Am Ende der Messe können Sie die Kirche durch die Ausgangstüren verlassen. Bitte beachten Sie in der Kirche und auch vor der Kirche den Mindestabstand und halten sich nicht im Vorraum zur Kirche auf.