Aktuelles

Tea at five

Im Zentrum der fünf Orgelkonzerte mit Dekanatskirchenmusiker Simon Daubhäußer standen fünf aus zehn Orgelsinfonien von Charles-Marie Widor (1844-1937) Opus13 und 42.

Mit ihnen feierte der Komponist die Neuerungen der damaligen Orgelbaukunst und sicherte dem Instrument eine neue, orchestrale Größe zu.

Jeweils mit einem jahreszeitlich passenden Tee versehen, begrüßte Simon Daubhäußer die Gäste zu den Programmen.

  

Hier finden Sie das Programm vom ersten Konzert.

Hier finden Sie das Programm vom zweiten Konzert.

Hier finden Sie das Programm vom dritten Konzert.

Hier finden Sie das Programm vom vierten und fünften KOnzert.

 

Hier finden Sie den Bericht über das zweite Orgelkonzert.